Aktuelles

Bördel feiert 2018 sein 925 jähriges Jubiläumsjahr mit vielen gemeinsamen Veranstaltungen

18.11.   Erzählcafe im DGH

01.12.   Weihnachtsfeier

Bördeler Chronik

Die erste schriftliche Erwähnung Bördels unter dem Namen Burdula findet sich in der Gründungsurkunde der Benektinerabtei Bursfelde, die Erzbischof Ruthard von Mainz 1093 auf einer Synode in Heiligenstadt ausstellte. Zwei Felsgesteinbeile, die in der Feldmark gefunden wurden - Beil und Flachhacke aus Basaltgestein, deuten an, dass schon während der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts v. Chr. Siedler und jungsteinzeitliche Viehzüchter aus dem Leinetal dem Bach folgend in das Bördeltal gelangten.

 

Das heutige Bördel ist geprägt durch Landwirtschaft und die rund 150 Einwohner, 50 Pferde, 10 Hunde und viele Katzen schätzen die idyllischen Lage zum Leben, Wohnen und Entfliehen aus dem Alltagsstress …

Von Burdala nach Bördel

 

Im Rahmen der 900 Jahrfeier wurde

eine kleine Broschüre zur Dorfgeschichte

von Bördel verfasst.

 

Die Chronik "Von Burdula nach Bördel"

wurde im Jubiläumsjahr 1993 von

Jan Stüven zusammengetragen und erstellt.

 

Die Broschüre finden Sie nachstehend

als PDF Dokument zum Download.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 Dorfgemeinschaft Bördel e.V.